Fachkompetenz Medizin

Nr. 02/2021

Der Sterbesegen - Einführung

Termin | Ort 15.09.2021 , 09:00 - 12:00 Uhr, Bad Waldsee
28.09.2021 , 09:00 - 12:00 Uhr, Bad Waldsee
Zielgruppe Mitarbeitende der Altenhilfe und Hospize
Teilnehmerzahl 10
Leitung Richard Münst, Pastoralreferent Uniklinik Ulm
Anmeldeschluss Termin I 13.08.2021
Termin II 31.08.2021
Preis 50,00 € zzgl. Tagungspauschale

Über den Kurs

Einen Menschen Gott hinhalten – das bedeutet segnen in den vielfältigen Segensriten der christilichen Tradition. Die einmalige Lebenssituation des Sterbens lädt dazu ein, den Menschen und sein zu  Ende gehendes Leben Gott hinzuhalten, damit er es liebevoll anschaue und in aller irdischen Unvollkommenheit annehme. Der Sterbesegen bietet sich für Situationen an, in denen das Sakrament der Krankensalbung und die sog. Wegzehrung, also die Kommunion im Angesicht des Todes, im Blick auf den Zustand des Kranken nicht stimmig oder nicht mehr möglich sind. Der Sterbesegen kann auch von Laien gespendet werden. Er ist ein Ritual, in dem die Lebenden, insb. die Angehörigen, zusammen mit dem Sterbenden die Situation des Abschieds betend gestalten. Insofern ist der Sterbesegen auch ein wertvoller Schritt auf dem Weg des Loslassens und der Trauer.

Inhalte werden sein:

Dieses Seminar führt die Teilnehmenden in diese besondere Gebetsform ein, weil sie in der oft schwierigen Situation des Sterbens unterstützend und heilsam wirken kann.