Fachkompetenz Begleitung

Nr. 18/2020

Personenzentrierte Begleitung

Termin | Ort 13.11.2020 , 09:00 - 17:00 Uhr, Heggbach
Zielgruppe Fach- und Führungskräfte sowie Mitarbeitende der Behindertenhilfe
Teilnehmerzahl 10
Leitung Frau Blok, Erwachsenenbildung, Montessori-Diplom, Lebens- und Sozialberaterin, Unternehmensberaterin
Anmeldeschluss 16.10.2020
Preis 150,00 € zzgl. Tagungspauschale

Über den Kurs

Die Anwendung der Methoden des Personenzentrierten Ansatzes zeigt Wege auf, wie Menschen anders unterstützt werden können.

Der Mensch mit seinen Fähigkeiten, Ressourcen und Träumen steht dabei im Mittelpunkt. Die diagnose ist dabei völlig zweitrangig. Personenzentriertes Denken verlangt genaues Hinschauen, Hinhören und ein miteinander ins Gespäch kommen, um so zu erfahren, was der Person wichtig ist und was sie selber erreichen möchte.

Wir sind dabei gefordert, von einer "Ja, aber" Haltung in eine ermöglichende Haltung zu wechseln. Das gemeinsame Denken und PLanen mit einem Untersützerkreis iost dabei ein wesentliches Instrument für die Umsetzung. Haltung und Methoden des Personenzentrierten Ansatzes ermöglichen Teilhabe, Inklusion und Selbstbestimmung und damit die Umsetzung der UN-Konvention.

Inhalte werden sein:

  • Kurze allgemeine Informationen rund um Personenzentrierung oder Persönliche Zukunftsplanung
  • Wozu dient eigentlich Personenzentrierung?
  • Mini-Methoden
  • Was bedeutet eine Persönliche-Zukunftsplanung?