Fachkompetenz Begleitung

Nr. 23/2020

Unterstützte Kommunikation – Gebärdenkurs

Termin | Ort 23.09.2020 , 08:30 - 12:00 Uhr, Heggbach
Zielgruppe Mitarbeitende, die Gebärden lernen oder auffrischen möchten
Teilnehmerzahl 10
Leitung Frau Schultheiß, Kommunikationspädagogin, Mitarbeiterin der St. Elisabeth-Stiftung
Anmeldeschluss Termin II 26.08.2020
Preis Termin II: 50,00 € zzgl. Tagungspauschale

Über den Kurs

Termin I: Mitarbeitende, die Gebärden lernen möchten

Termin II: Mitarbeitende, die Gebärden auffrischen

Kommunikation ist ein Grundbedürfnis. Gelingt diese, trägt sie wesentlich zur Lebensqualität bei. Deshalb sollten alle Mitarbeitenden, die im Kontakt mit Menschen sind, die nicht oder nur sehr undeutlich sprechen, zu ihrer gesprochenen Sprache Gebärden nutzen. Damit Menschen mit Behinderung sich trauen Gebärden zu nutzen, sollten Mitarbeitende Vorbild sein. Sprache wird langsamer, einfacher, kann mit mehreren Sinnen aufgenommen werden und wird so besser verstanden.

Inhalte werden sein:

  • Sie lernen Gebärden aus der Sammlung „Schau doch meine Hände an"